Ausflüge und Umgebung

Nahe Umgebung
Wenn Sie eine ungefälschte Atmosphäre der Entspannung nach den Kuranwendungen erleben wollen, gibt es hier einen schönen Kurpark mit wertvollen Gehölzern und dem Schwanensee, den anschließenden Waldpark mit dem Forst-Lehrpfad, der in den ausgedehnten, an Tiere, Pilze und Waldfrüchte reichen Wald übergeht.
Trenčianske Teplice liegt in einem schmalen Tal, durch welches der Bach Teplička fließt, und die Stadt ist von zwei markanten Bergrücken eingesäumt – von der nördlichen Seite der Berg Grófovec (557 m ü.M.) und von der südlichen der Klepáč (575 m ü.M.), der zugleich der höchste Berg oberhalb des Kurortes ist. Die relativ geringe Windigkeit auf dem Gebiet der Stadt ist gerade durch die genannten Bergrücken verursacht.

Fotogalerie

Kurpark

Kurpark

Kurpark

Kurpark

Kurpark
.
Kurpark
Kurpark
Kurpark

Trenčín
Die Stadt zieht die Touristen mit vielen historischen Denkmälern an – die Burg von Trenčín, Pfarrtreppen und die Statue des Hl. Jan Nepomuk, die Pfarrkirche Mariä Geburt, das Henkerhaus, römische Inschrift am Burgfelsen, Piaristenkirche des Hl. Franz Xaver, Synagoge... (ca. 13km)

Skalka nad Váhom
Die älteste Pilgerstätte in der Slowakei (ca. 16km)
Grotte von Dubnica mit Aussichtsturm (ca.10km)

Čičmany
bemalte Blockhütten und Exposition der Volksarchitektur (ca. 43km)

Die Burg von Čachtice (ca. 45km)

Shopping tour (Einkaufszentrum Laugaricio, Unterhaltungs- und Einkaufszentrum Max Trenčín...)

Fotogalerie

Trenčiansky hrad
Trenčiansky hrad
Skalka nad Váhom
Skalka nad Váhom
Dubnický kaštieľ
Dubnický kaštieľ
Dubnická Grotta
Dubnická Grotta
Čičmany
Čičmany
Slovenský betlehem
Slovenský betlehem
Čachtický hrad
Čachtický hrad
Hrad Beckov
Hrad Beckov
Brodzany
Brodzany
Plte na Váhu pod Strečnom
Plte na Váhu pod Strečnom
Hrad Strečno
Hrad Strečno

Naturschutzgebiete in unmittelbarer Nähe

Trubárka
Ein Naturschutzgebiet, deklariert im Jahre 1982 mit dem Ausmaß von 7,4 ha. In den Felsen- und Steppenwaldbiotopen befinden sich seltene Fauna- und Floraarten. Der Bach mit dem Tal Havránková dolina wurde im Jahre 1984 zum Naturdenkmal erklärt. Obwohl das Ausmaß des Naturschutzgebietes nur 4, 76 ha beträgt, ist der Bach wegen dem erhaltenen Uferbestand und Biozönosen der Bachsohle von Bedeutung. Žihľavník – Baske ist seit dem Jahre 1967 Naturschutzgebiet. Den Gegenstand des Schutzes dieses Karstgebietes bilden gemischte Bestände. Das Gebiet nimmt eine Fläche von 130 Hektar ein. Das Naturerzeugnis Lánce – am nördlichen Bergfuß des Baske-Massivs (1987)

Omšenská Baba
Omšenská Baba (Ausmaß von 36 Hektar) ist ähnlich wie Žihľavník – Baske bereits seit dem Jahre 1967 ein Naturschutzgebiet. Es ist durch die Felsformation triassischer Kalksteine und Dolomiten gebildet und ist eine bedeutende floristische Lokalität. Zwischen dem Durchbruch des Flusses Waag bei Púchov und Trenčín befindet sich der Talkessel Ilavská kotlina als Bestandteil des Waagtales. Er bildet das Einzugsgebiet der Wanderstrecken aus allen Weltrichtungen. Er ist auch der Ausgangspunkt für die umgebenden Gebirge mit Wanderwegen Richtung Vápeč (956 m), Strážov (1216 m) im Gebirge Strážovské vrchy und Vršatec (805 m) in den Weißen Karpaten. Die markanteste Dominante der Weißen Karpaten sind die Felsenriffe Vršatecké bradlá, die über der Gemeinde Vršatské Podhradie sehr mächtig wirken. Dieses imposante Naturerzeugnis der Kalksteinmauer, Wände und Türme ist ein Naturschutzgebiet, durch welches ein Lehrpfad und ein Wanderweg führen.

Vápeč
Südöstlich von der Stadt befindet sich der attraktivste Berg im Gebirge Strážovské vrchy - Vápeč (956 m) – ein Naturschutzgebiet, zu welchem ein Wanderweg führt. Es ist eine bedeutende Dominante, gebildet von Dolomiten und Kalksteinen, mit dem Vorkommen seltener Vegetationsarten. Vom Gipfel gibt es eine herrliche Aussicht in alle Weltrichtungen.

Strážov
Im östlichen Teil des Kreises, östlich von der Gemeinde Zliechov befindet sich ein weiterer bedeutender Berg Strážov, nach welchem der geomorphologische Komplex des Gebirges Strážovské vrchy benannt wurde, der das Wassereinzugsgebiet der Waag vom Wassereinzugsgebiet des Flusses Nitra trennt. Die Lokalität ist ein Naturschutzgebiet, wo es interessante Karsterscheinungen gibt – Höhlen, Klüfte und Wasserfälle. Der kennzeichnete Wanderweg führt oberhalb des Bachtals zum Berg Vápeč, der zu den attraktivsten Dominanten des Gebirges Strážovské vrchy gehört.

Fotogalerie

Ausflüge und Umgebung
Ausflüge und Umgebung
Ausflüge und Umgebung
Ausflüge und Umgebung
Ausflüge und Umgebung

 

Tipps für Wanderstrecken

Radweg
Ilava – Homôlka – Baske – Žihľavník – Trenčianske Teplice

Gelb markierter Wanderweg (Ilava - Sokol - Vápeč)

Ilava, Bahnhof - Sokol - Siedlung Háj, Kreuzweg – rot, blau markiert - Vápeč (956 m)

Abstieg vom Berg Vápeč, blaue Markierung folgend in die Gemeinde Horná Poruba. Insgesamt 4.30 Std., Höhenunterschied von 706 m. Übergang durch Porubská brázda abwechselnd durch den Wald und Bergwiesen, verbunden mit der Besteigung von Sokol und Vápeč. Die Strecke hat ständige Aussichten und verläuft in Richtung der Straße Ilava – Horná Poruba.

Rot markierter
Wanderweg  (Ilava - Zliechov - Strážov - Čičmany)

Von Ilava mit dem Bus nach Zliechov.

Zliechov - Strážov - Čičmany
Insgesamt 3 Std., Höhenunterschied von 610 m. Vor der Besteigung des höchsten Gipfels von Strážovské vrchy von der Gemeinde Zliechov aus – empfehlen wir, in der dortigen Sennhütte Schafkäse und Schafmolke zu kosten. Abstieg von Strážov in die typische Gebirgsgemeinde Čičmany mit einzigartiger Volksarchitektur

Blau markierter Wanderweg (Ilava - Vršatec - Červený Kameň - Lednica)

Von Ilava mit dem Bus nach Vršatecké Podhradie.

Vršatecké Podhradie – Abbiegung zur Burgruine Vršatec (805 m) –  blaue Markierung folgend in die Gemeinde Červený Kameň – weiter in die Gemeinde Lednica. Das Gebiet gehört zum Naturschutzgebiet Weiße Karpaten.

Insgesamt 3.15 Std., Höhenunterschied von 490 m. Der Burgberg Vršatec wurde bereits in der Bronzezeit besiedelt. Die Burg entstand als eine Wachburg zum Schutz der Grenzen von Ungarn. Die letzten, denen die Burg gehörte, war die Familie Königsegg, Eigentümer eines umfangreichen Gebiets zwischen Ilava und den Weißen Karpaten.

Trenčianske TepliceTrenčínSlovakia RingVšeobecná zdravotná poisťovňaLe Cheque DejeunerSodexo